Aufnahme
in die 10. Klasse

In die 10. Klasse kannst du aufgenommen werden, wenn du einen guten Abschluss der Berufsreife – früher „Hauptschulabschluss“ genannt – gemacht hast oder wenn Du eine besondere Sprachförderung brauchst, weil du z.B. noch nicht so lange in Deutschland lebst.

Alle 10. Klassen werden am Aufbaugymnasium relativ klein gehalten, damit man intensiv lernen kann. Es gibt zwei verschiedenartig ausgerichtete 10. Klassen: die erste nimmt diejenigen Schüler auf, die Deutsch als Muttersprache mitbringen. Die zweite dient als Eingangsklasse für Schüler mit Migrationshintergrund.

Eingangsklasse für Muttersprachler

Diese Klasse dient dem Einstieg deutschsprachiger Schülerinnen und Schüler.
Eine Aufnahme ist möglich, wenn eine Schülerin oder ein Schüler

  • in einer abschlussbezogenen Klasse zum Erwerb der Berufsreife an einer Realschule plus ist (9. Klasse) und
  • aufgrund der Noten die Empfehlung der Klassenkonferenz zum Übergang auf das Aufbaugymnasium bekommt.

Sind diese Voraussetzungen nicht gegeben, kann eine Aufnahmeprüfung am Aufbaugymnasium abgelegt werden. Wird diese bestanden, kann eine Aufnahme erfolgen.

Aufnahmen in anderen Fällen sind nach Rücksprache ebenfalls möglich. Den entsprechenden Kontakt kannst Du über unser Sekretariat herstellen.

Dies ist der Link zur gesetzlichen Grundlage:

 

§ 32 Übergreifende Schulordnung

Eingangsklasse mit Sprachförderung

Diese spezielle Klasse mit intensiver Deutsch-Sprachförderung wurde für Schülerinnen und Schüler eingerichtet, die noch nicht sehr lange in Deutschland leben.

In der Regel werden innerhalb von zwei Schuljahren die sprachlichen und fachlichen Voraussetzungen geschaffen, um in die Jahrgangsstufe 11 versetzt zu werden.
Verstärkter Deutschunterricht, zusätzlich auch in Form eines vorgeschalteten Deutsch-Intensivkurses, soll die Schülerinnen und Schüler an das Niveau eines Deutsch-Muttersprachlers heranführen.

Oberstes Prinzip in diesem Schulzweig ist die Möglichkeit, flexibel und individuell, je nach Lernfortschritt und Motivationslage, in die muttersprachliche Klasse wechseln zu können.